Honig, Essig und Kräuter...

Diese Mischung auch besser bekannt als Oxymel oder Sauerhonig, hört sich ziemlich exotisch an. Aber die Inhaltsstoffe wie Essig (oxy = sauer) und Honig (mel = Honig) in Kombination mit Kräutern oder Früchten sind echte Regionauten.

So geht's

Zutaten

  • 3 Teile Honig
  • 1 Teil Apfelessig
  • Beigaben (Kräuter, Wurzeln, Früchte, Gewürze)

 

Beispiele für Kräuter:
Gundermann, Brennnessel, Giersch, Mädesüß, Labkraut, Quendel, Gänseblümchen, Krenblätter etc.)


Beispiele für Früchte:
Waldhimbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Hagebutten, Sandorn, Weißdorn,...


Die Beigaben können je nach weiterer Verwendung als Solisten oder harmonisch gemisch kombiniert werden.

 

Zubereitung

Honig mit Essig gut vermischen. Gewünschte Kräuter, Wurzeln grob schneiden.
Früchte bzw. Beeren leicht andrücken und in ein Schraubverschlussglas füllen. Frische Kräuter müssen gut trocken sein, denn bei feuchten Kräutern kommt es leicht zu Schimmelbildung. Mit Honig-Essig-Mischung übergießen.

Achtung: Kräuter müssen gut bedeckt sein (Gefahr der Schimmelbildung) – evtl. mit Backpapierscheibe abdecken, damit die Kräuter nicht an die Oberfläche schwimmen. Auch ein Auf-den-Kopf-stellen bzw. mehrmaliges Umdrehen hilft. Evtl. Luftbläschen mit einem Holzstäbchen herausrühren. 3-4 Wochen ziehen lassen. Abfiltern, in kleine Flaschen füllen und kühl und dunkel lagern.

Haltbarkeit: Mindestens 1 Jahr

Verwendung von Oxymel

Löffel- oder stamperlweise als Elixier und Stärkungsmittel.

Mit Wasser oder Mineralwasser verdünnt als Sportlergetränk.
Mit Eiswürfel, Minzezweig und Zitronenscheibe als erfrischenden Wellness-Drink servieren.

In der Küche als Würzmittel oder Marinade für Salate, Saucen oder Grillfleisch.

Je nach Beigaben (Immunstärkung, Rekonvaleszenz, Erkältung, Gurgelmittel etc.) in warmem Wasser auflösen und schluckweise trinken.

Das Grundrezept ist einfach:
  • Honig
  • Essig
  • Kräuter und Früchte
  • Schraubverschlussglas

Noch Fragen?

Die Esserwisser geben Antwort!

dass Oxymel bereits in der Antike bekannt war?
Wussten Sie,

dass Oxymel bereits in der Antike bekannt war?

Schon seit der Antike gibt es Aufzeichnungen über die Zubereitung und Verwendung von Sauerhonig. In England, Irland und USA ist Oxymel ein beliebtes Stärkungs- und Heilmittel in der Volksheilkunde. Und in China gilt der Sauerhonig als offizielles Heilmittel. In einer abgelegenen Region Russlands, wo es besonders viele Hundertjährige gibt, ist Oxymel mit Brunnenwasser verdünnt das erste Getränk am Morgen.
dass dieses Getränk auch in der Landwirtschaft eine Bedeutung hatte?
Wussten Sie,

dass dieses Getränk auch in der Landwirtschaft eine Bedeutung hatte?

So mancher kennt den Honig-Essig in abgewandelter Form, wenn es früher beim Heuen z.B. Essig-Honig-Wasser als Durstlöscher gab. Mit der Rückbesinnung auf alte Traditionen und Schätze tritt der Sauerhonig auch in unseren Breiten wieder seinen Siegeszug an.
dass durch Essig und Honig die Kräuter regelrecht ausgesaugt werden?
Wussten Sie,

dass durch Essig und Honig die Kräuter regelrecht ausgesaugt werden?

Die Naturprodukte Essig und Honig saugen die Aromen und wertvollen Inhaltsstoffe der Pflanzen im wahrsten Sinne des Wortes aus.
Diesen Vorgang nennt man auch Mazeration.