Schwein

Das beliebteste Fleisch kommt in Österreich vom Schwein.

Viele kleine Bauernhöfe machen eine wertvolle Kreislaufwirtschaft möglich!

Das Futter stammt großteils von eigenen Feldern, auf der die nährstoffreiche Gülle wieder ausgebracht wird und das im Umkreis des jeweiligen Bauernhofs, das ist Kreislaufwirtschaft.

Jeder Einkauf ist ein Auftrag an die Produktionsweise.

Es besteht keine verpflichtende Herkunftskennzeichnung bei verarbeiteten Fleischprodukten. Transparente Herkunftsangabe gibt es bislang nur beim Frischfleisch.

Österreichische Bauern setzen auf die länderspezifischen, hohen Anforderungen und Qualitätsprogramme. Alle diese Programme werden durch das Schweinefleisch-Kennzeichnungssystem "SUS" abgesichert und sind durch Gütezeichen leicht zu erkennen.

 

       

» GÜTEZEICHEN AUS ÖSTERREICH


Alle Mühe der Landwirtschaft und der Kontrolle sind vergebens,
wenn Fleisch zu Hause falsch oder schlecht behandelt wird!

Der innere Wert von Schweinefleisch:

Naturschnitzel:

75 % Wasser

22 % Eiweiß

2 % Fett

Vitamine und Mineralstoffe

 

Bauchfleisch:

60 % Wasser

18 % Eiweiß

21 % Fett

Vitamine und Mineralstoffe

 

Die Fettzusammensetzung:

40 % gesättigte Fettsäuren

60 % ungesättigte Fettsäuren

Noch Fragen?

Die Esserwisser geben Antwort!