Gurken

Salatgurken scheinen keine Saison zu haben, da sie immerwährende Präsenz im Supermarkt haben. Ganz sicher ist, dass das wasserreiche Gemüse im Sommer aus regionalem Anbau am besten schmeckt und uns mit Flüssigkeit versorgt.

Neben den gewohnten Salatgurken finden sich auch immer mehr Minigrößen wieder.

Gurken sind aufgrund ihres hohen Wasseranteils von etwa 95 % sehr kälteempfindlich.

Am besten ist eine Lagertemperatur von 8 bis maximal 12 °C in einem kühlen Vorratsraum. Angeschnittene Gurken können im Kühlschrank im Gemüsefach aufgehoben werden. Oberhalb des Gemüsefaches hat es im Kühlschrank zu niedrige Temperaturen und dies kann zu Kälteschäden und weichen Stellen führen.

Verwendung

  • Die Schale sollte mitgegessen werden, da sich hier wertvolle Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe befinden.
  • Für Vitamin C sind Gurken bekannt, reichlich enthalten ist jedoch auch das Vitamin K, das der Körper für die Blutgerinnung benötigt.
  • Um die Vitamine lange zu erhalten, sollten Gurken immer erst frisch geschnitten werden.

Regionale Rezepte von Seminarbäuerinnen:

Geeiste Gurkensuppe mit Ziegenkäseröllchen

Kalte Gurkensuppe

Gurkensalat mit Erdbeeren und Kirschen

.......................
 

Wer selbst zubereitet, der weiß, was er isst.

Jeder Einkauf ist ein Auftrag an die Produktionsweise.

Das Qualitätsprogramm Gutes vom Bauernhof, eine Marke der Landwirtschaftskammer Österreich, steht für bäuerliche Lebensmittelproduktion auf höchstem Niveau.


       


» GÜTEZEICHEN AUS ÖSTERREICH